Historie der SPD und der Gewerkschaften sowie die Novemberrevolution werden in der Ausstellung und einer begleitenden Vortragsreihe thematisiert und analysiert

DGB und VHS zeigen Ausstellung zur Arbeiterbewegung

Donnerstag, 19.09.2019 - 18:00 Uhr
VHS in Lehrte
Rathausplatz 2, 31275 Lehrte
http://www.dgb-lehrte.de.ms/

Was geschah in der Region (Hannover/Lehrte) als der erste Weltkrieg vor dem Ende stand? Und was war der Auslöser der Novemberrevolution von 1918 und wie wirkten sich diese Vorgänge auf die Arbeiterbewegung aus? Auf diese Fragen soll die Ausstellung zur „Regionalen Arbeiterbewegung und Novemberrevolution“, die am 1. September, um 11:00 Uhr in den Räumen der Volkshochschule (VHS) Ostkreis Hannover am Lehrter Rathausplatz eröffnet wird, Antworten geben.

Die Wanderausstellung wurde vom Historiker Dr. Peter Schulze seit 2013 kontinuierlich aufgebaut und umfasst 19 Informationsbanner von denen zwei Geschichtsabschnitt aus Lehrte wiedergeben. Ganz wichtig war der Geschäftsführerin der VHS, Elke Vaihinger, die Themen der Ausstellung mit Lehrte zu Verknüpfung, da die Arbeiterbewegung in Lehrte einen ähnlichen Geschichtsverlauf genommen hat wie in Hannover.

Der örtliche DGB Vorsitzende Reinhard Nold hält es für wichtig, dass Schüler/innen und jüngere Menschen ein Geschichtsbewusstsein vermittelt und angeboten wird, damit sie aus der Geschichte lernen. Dies so Nold, „bedeutet, dass die Ausstellung auch als dynamischer Lernprozess zu verstehen ist, in dem alle drei Zeitdimensionen (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) sinnvoll in Zusammenhang gebracht und so auf die eigene Lebenssituation bezogen werden können, um Welt-, Geschichts- und Selbstverständnis zu entwickeln und zu erweitern“.

Begleitend zur Ausstellung bietet der Historiker Peter Schulze Vorträge an. Der erste Vortrag wird sich am Donnerstag, 5. September um 18:00 Uhr mit dem Thema „Die hannoversche Arbeiterbewegung im Ersten Weltkrieg“ auseinandersetzen. Es folgt am Donnerstag, 12. September, um 18:00 Uhr der Vortrag „SPD und Gewerkschaften in Hannover als Ordnungsmacht“. Während sich der letzte Vortrag am Donnerstag, 19. September um 18:00 Uhr mit dem „Politische Versagen und dem Zusammenbruch“ zwischen 1930 und 1933“ beschäftigt. Die Vorträge werden in den Räumen der VHS in Lehrte, Rathausplatz 2, stattfinden. Die Ausstellung ist den ganzen September von montags bis freitags von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung zu besichtigen. Da die Plätze für die Vorträge begrenzt sind, bittet Frau Vaihinger um eine telefonische Anmeldung unter 0513275000-0.

19Donnerstag
September
20Freitag
September
21Samstag
September
22Sonntag
September
24Dienstag
September
27Freitag
September
28Samstag
September
29Sonntag
September
4Freitag
Oktober
26Samstag
Oktober
27Sonntag
Oktober
1Freitag
November
9Samstag
November
21Donnerstag
November
24Sonntag
November
30Samstag
November
14Samstag
Dezember
22Sonntag
Dezember
24Freitag
Januar
16Sonntag
Februar